Lucky Chops blasen volle Kanne zum Tanz

Draußen bläst sich gerade Sturmtief „Sabine“ zum Orkan auf und wirbelt alles durcheinander, drinnen pusten mir die Lucky Chops die Gehörgänge kräftig durch und lassen mit ihrem DanceBrass meine Beine so stark wippen, dass es sie zum nächsten Dancefloor zieht.

Die New Yorker Band gehört mit dem begnadeten, ebenfalls aus dem Big Apple stammenden Trio Moon Hooch zu den jungen amerikanischen Bands, deren dynamische Gebläsemucke reichlich frischen Wind in den Jazz bringen.

Lucky Chops heißt Volle Kannenbreitseite mit Saxophone, Trombone, Trumpet und Sousaphone, die sich zu einer heftigen Liaison mit Drums und Percussions treffen. Und schon geht die Lucy ab, dass es in jedem Club gleich mächtig brodelt und Stimmung und Tanzwut schnell auf den Siedepunkt gelangen. Da geht’s auch schon mal in der New Yorker U-Bahn so richtig ab.

Genug der Worte, lasst uns die Albumtaten hören. Hier geht’s lang zum großen Partyspaß:

luckychops.bandcamp.com/album/lucky-chops-2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.