Überraschung von Nick Cave namens „Ghosteen“

Diese Nachricht kam so unerwartet wie willkommen. Aus heiterem Himmel kündigte Indie-Ikone Nick Cave ein neues Album mit seiner Stammband Bad Seeds an. „Ghosteen“, so der Name des mittlerweile 17. Cave-Werks, wird am kommenden Freitag, den 5. Oktober, zunächst als digitaler Release auf den gängigen Plattformen veröffentlicht. Vinyl und CD-Pressungen folgen dann am 8. November.

Bereits am 3. Oktober, so die Information auf Caves Webseite, feiert „Ghosteen“ seine Weltpremiere via YouTube als listening event. Die 11 Songs umfassende Platte wird ein zweigeteiltes Doppelalbum, die 8 Lieder von Part 1 bezeichnet Cave als „die Kinder“, Part 2 mit nur drei Songs (davon zwei mit deutlich über 10 Minuten Lauflänge) nennt er „die Eltern“. Ob es sich bei dieser kryptischen Umschreibung um eine neue Independent-Pädagogik ist, wird sich wohl noch herausstellen (oder nicht.)

Auf jeden Fall darf man darauf hoffen, dass Cave an die letzten starken Alben anknüpft. Sowohl das schmerzenstiefe, die Trauer über den Tod seines Sohnes verarbeitende „Skeleton Tree“ war ein Glanzwerk in Caves Kanon als auch der Vorgänger aus dem Jahr 2103, das grandiose „Push The Sky Away“, das ich persönlich für Caves bestes Album bis dato und für eines der herausragenden Rockepen seit der Jahrtausendwende halte.

Vorab zu hören, gibt es noch nichts, also gedulden bis zur YouTube-Premiere. Das Cover jedenfalls sieht schon vielversprechend poetisch aus, als verhandele Cave eine neues Paradies. Dringend nötig wär’s!

https://www.nickcave.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.