Stan & Ollie – Kinostart am 9. Mai

Sie waren die Helden meiner Kindheit und sind bis heute Könige meines Herzens: Stan Laurel und Oliver Hardy, hierzulande besser bekannt als Dick und Doof. Was hat dieses kongeniale Komikerpaar uns nicht unzählige magische Kino- und später Fernsehmomente und wahre Tränenkaskaden herzhaften Lachens geschenkt.

Unit stills photography

Es war überfällig, dass diesen Ausnahmekomödianten endlich ein filmisches Denkmal gesetzt wird. „Stan & Ollie“, der am 9. Mai 2019 in den deutschen Kinos startet, ist eine liebevolle Hommage an das berühmteste Filmkomiker-Duo aller Zeiten. Im Mittelpunkt stehen die späteren krisenbehafteten Jahre der Karriere, in denen sich Laurel und Hardy nach inzwischen verwelkenden Hollywood-Lorbeeren 1953 auf einer Tour durch Großbritannien wieder zuerst auf kleinen Bühnen beweisen müssen. Nach und nach erobern sie sich wieder die Herzen der Zuschauer und feiern ein umjubeltes Comeback.

Besonderes Augenmerk legt der Film auf die enge Freundschaft der beiden Männer, die sich immer wieder bewährt, auch wenn sie mitunter ernsthaft auf die Probe gestellt wird. Diese wunderbare Männerfreundschaft steht übrigens auch im Fokus des im vergangenen Jahr erschienenen Romas „Stan“ von John Connolly, den ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen möchte. Liefert diese Mischung aus Biographie und Fiktion des irischen Autors doch neben einer Menge Detailinformationen zur damaligen Filmbranche eine emphatische, rührende Beschreibung eben dieser ungewöhnlichen Freundschaft, die ein Leben lang hielt.

Unit stills photography

Zurück zum aktuellen Film „Stan & Olli“. Der schottische Regisseur Jon S. Baird (Cass, Filth) besetzte die beiden Hauptrollen herkunftsgerecht mit dem Briten Steve Coogan als Stan Laurel und dem Amerikaner John C. Reilly als Oliver Hardy. Eine erstklassige Wahl, denn wie die legendären Vorbilder harmonierten auch diese beiden Schauspieler offensichtlich kongenial bei den Dreharbeiten. Kein Wunder, dass Coogan und Reilly bei den diesjährigen Oscars beide nominiert waren, aber leider leer ausgingen. Reilly war zudem für einen Golden Globe in der Kategorie „Bester Schauspieler Musical/Comedy“  nominiert.

Unit stills photography

Ich werde mir den Film, der im Vertrieb von DCM Film Distribution GmbH, Berlin und im Verleih von SquareOne Entertainment GmbH, Unterföhring, in unsere Kinos kommt, selbstredend gleich zum Start am kommenden Donnerstag ansehen und Euch dann meinen persönlichen Eindruck schildern. Ich bin mir aber jetzt bereits sicher, dass „Stan & Ollie“ meine nie erloschene Leidenschaft für diese beiden Wunderknaben des Humors neu entfachen werden.

https://squareone-entertainment.com/stanundollie/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.