Weihnachtselfe des Folk: Kate Rusby

Kennern filigraner Folkwaisen ist die englische Songwriterin Kate Rusby seit 1997 ein Begriff, als sie mit dem Album „Hourglass“ debütierte und dank ihrer elfengleichen Stimme erstmals Aufsehen erregte. In den zwei Dekaden darauf hat die in South Yorkshire lebende Sängerin mehr als ein Dutzend erstklassiger Platten veröffentlicht, die stets unter die Haut und ans Herz gehen.

Herausragend das 2016 erschienene filigrane Folkwunderwerk „Life In A Paper Boat“ sowie „Philosophers, Poets and Kings“ aus dem Frühjahr 2019. Warmherziger Wohlklang vom Feinsten, der vorzugsweise bei einem Glas Rotwein am Kamin genossen werden sollte.

Darüber hinaus pflegt Kate Rusby seit langem die Kunst des gehobenen Weihnachtsliedes. Mit „Holly Head“ legt sie rechtzeitig zum Fest bereits ihr fünftes reines Xmas-Album vor, das sich wie die vier zuvor wohltuend von den üblichen Weihnachtveröffentlichung abhebt durch eine ausgewogene Mischung von Klassikern, wiederentdeckten Traditionals und eigenen Kompositionen.

So strahlen die 12 Songs auf „Holly Head“ genau das aus, was man sich (nicht zur) Weihnachtszeit wünscht: Frieden, Harmonie, Sanftmut und Ruhe. Streicheleinheiten für Ohr und Seele, die man auch über die Festtage hinweg gut gebrauchen kann. Wer also Kontemplation im Alltagsstress sucht, dem kann ich Kate Rusby und ihre wunderschönen Songs nur allerärmsten ans Herz legen.

https://katerusby.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.