Rock-Highlight: The Cure auf Jubiläumstour

2019 dürfte ein Jubeljahr für eingefleischte Fans von The Cure werden. Nicht nur, dass Robert Smith erst kürzlich den Release von drei (!) neuen Alben angekündigt hat, als üppiger Appetithappen wurden soeben auch zwei Live-Ereignisse der Kultband in diversen Musik- und Filmformaten unter dem Titel „40 Live“ veröffentlicht.

Die DVD/Blu-Ray/CD-Boxen anlässlich des 40jährigen Bandbestehens im Jahr 2018 lassen das Herz eines jeden Cure-Anbeters höher schlagen und die geneigte Goth Community kann nun umgehend der Gruft des schier endlosen Wartens auf Cure-Soundfutter entsteigen.

Curaetion-25 + Anniversary“, zwei komplette Konzerte der Band aus dem Jubiläumsjahr mit über 50 Tracks (und nur wenigen Überschneidungen) erhöhen die Vorfreude auf die ersten neuen Cure-Werke seit 11 Jahren, vor allem auf das von Smith als düster angekündigte offizielle neue Studioalbum, dessen Arbeitstitel „Live From The Moon“ lautet.

Ich hatte das Glück, vor einigen Wochen die weltweite Kinopremiere des Anniversary-Gigs im Londoner Hyde Park mitzuerleben und war über zwei Stunden lang gebannt von der großartigen Performance meiner alten Helden, von der Dynamik und Klangdichte des Konzertes und von der stimmungsvollen Atmosphäre vor 65.000 begeisterten Zuhörern in London. Robert Smith und seine Mannen schienen an diesem Tag sichtlich Spaß daran zu haben, sich durch die exklusive Auswahl an Highlights ihres Schaffens zu spielen.

Hier wird noch einmal nachdrücklich deutlich, was für eine fabelhafte Rockband da unterwegs ist, die dieses Etikett wirklich verdient. Was für eine grandiose Perlenkette von Songs, die Robert Smith im Laufe von vier Dekaden geschrieben hat, einer besser als der andere, ob noch im totalen Düstermodus der Anfangsjahre oder mit dem Pop Appeal späterer Alben versehen. Einfach umwerfend. Auch die passend dazu entworfene Multimedia-Show, die einen perfekten visuellen Rahmen liefert.

Das Curaetion-25 reicht klangtechnisch wie atmosphärisch zwar nicht an das Hyde Park-Konzert heran, komplettiert aber den Gesamteindruck, es hier mit einer der besten Bands der Welt zu tun zu haben, die sich nun hoffentlich anschickt, mit den neuen Werken ihren großen Ruhm noch zu mehren, der in diesem Jahr mit der Aufnahme in die ehrwürdige „Rock and Roll Hall of Fame“ bereits angemessen gekrönt wurde.

https://www.thecure.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.