Postume Ausstellung würdigt Hubert Spierling

Als „Meister des Lichts“ gilt der 2018 im Alter von 92 Jahren verstorbene Maler und Glasmaler Hubert Spierling. Als einer der bedeutendsten Vertreter dieser Gattung hat er mit seinen markanten Arbeiten wesentlich zum künstlerischen Weltruf der modernen Glasmalerei deutscher Prägung beigetragen.

Hubert Spierling gestaltete zahlreiche Kirchenfenster, die durch ihre klare Formensprache, virtuose Linienführung mit der Bleirute und inselartig eingesetzte Farbflächen bestechen. Auf beeindruckende Weise beziehen sich seine abstrakten Werke stets auf den jeweiligen Kirchenraum, dessen Farbumfeld und Lichtgebung.

Umfangreicher Katalog zur Ausstellung

Ein Meister seines Fachs, wovon man sich ab dem 27. September (bis 1.11.2020) im Rahmen einer sehr sehenswerten Ausstellung bei Kunst und Krefeld e.V. und im Atelierhaus von Hubert Spierling persönlich überzeugen kann.

Kuratiert wird die Ausstellung durch seinen Neffen Raimund Spierling, der Hubert und dessen Frau Paula damit postume Ehre erweist und das Lebenswerk des Künstlers angemessen würdigt. So leuchtet das „Ewige Licht“ dieser besonderen Kunst über den Tod hinaus ins Leben.

Zur Ausstellung erscheint ein über 200 Seiten starker Katalog zum Preis von 19 Euro. In Vorbereitung ist außerdem ein Fotoband von Raimund Spierling, der das Künstlerhaus seines Onkels in Krefeld porträtiert. Persönliche Führungen durch das Atelierhaus des Künstlers und die Ausstellung können nach Absprache vereinbart werden.

Detaillierte Informationen zu Künstler, Werk und Ausstellung sowie Einblicke in den Katalog gibt es auf der eigens eingerichteten Webseite.

hubert-spierling.de 

kunstundkrefeld.de

Ein Gedanke zu „Postume Ausstellung würdigt Hubert Spierling

  1. Danke, Tom. Ich freue mich schon auf die Führungen im Künstlerhaus – ein wirklich faszinierender Ort. Insbesondere, weil die Zukunft des Hauses ungewiss ist. Herzlich willkommen!
    Raimund Spierling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.