In the mood for moon songs?

Der heutige 50. Jahrestag der Mondlandung von Apollo 11 ist eine gute Gelegenheit, sich durch die Vielzahl und Vielfalt von Songs zu hören, die der Magie des Mondes huldigen.

Foto © Jörg-Uwe Hahn

Ich nehme das mal zum Anlass, Euch zu inspirieren, mit meiner persönlichen Top List von Moon Songs. Mein absoluter Favorit ist und bleibt der Tom Waits Song „Grapefruit Moon„, dessen melancholische Poesie für mich die stimmungsvollste Annäherung an den mystischen Planeten ist.

Dicht gefolgt vom mich immer noch und immer wieder fröhlich stimmenden „Man On The Moon“ von R.E.M. und der ultimativen Pink Floyd Hommage „Brain Damage/Eclipse“ vom bahnbrechenden Album „The Dark Side Of The Moon“.

Hier die weiteren Highlights meiner ellenlangen persönlichen Mond-Hitliste als Anregung für die Erstellung Eurer eigenen Playlist. Ich denke, da ist für jeden was Passendes dabei. Viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Hören.

Konstantin Wecker – An den Mond

Moondance – Van Morrison

Moon River – Audrey Hepburn

Moon Never Rises – Calexico

Moonlight Drive – The Doors

Damals Hinterm Mond – Element Of Crime

Moon When The Cherries Turn Black – The Pines

Walking On The Moon – The Police

Red Moon – The Walkmen

How High The Moon – Ella Fitzgerald

The Tide Pulls From The Moon – William Fitzsimmons

Moon Over Bourbon Street – Sting

Flower Moon – Vampire Weekend

The Moon Undoes It All – Songs:Ohia

Black Moon – Wilco

The Moon Is A Blind Eye – I Am Kloot

Moonshine – Shawn Phillips

Moonage Daydream – David Bowie

Pink Moon – Tash Sultana

The Whole Of The Moon – The Waterboys

Fly Me To The Moon – Frank Sinatra

My Moon My Man – Feist

Harvest Moon – Neil Young

Bad Moon Rising – Creedence Clearwater Revival

White Moon – The White Stripes

The Moon And The Sky – Sade

Moonchild – Rory Gallagher

Moonlight In Samosa – Robert Plant

The Laughing Moon – Phillip Boa And The Voodoo Club

Paul Kelly – Rising Moon

Moon Moon – The Nits

Pink Moon – Nick Drake

Full Moon Rising – Neil Halstead

Moon Girl – Luluc

10.000 Years/Sexual Moon – Lee Clayton

Kiko And The Lavender Moon – Los Lobos

Blame It On The Moon – Katie Melua

Junimond – Rio Reiser

Kate Rusby – Hunter Moon

Moonshine – Free

Unterm Säufermond – Udo Lindenberg

Full Moon – The DeSoto Caucus

Moonshine Got Me – Daniel Norgren

Crescent Moon – Cowboy Junkies

Eyes Of The Moon – The Choral

Moonshadow – Cat Stevens

Bajo La Lune Mexicana – Concrete Blonde

Many Moons – Chris Eckman

The Moon – Cat Power

I’ll Shoot The Moon – Tom Waits

Moonshake – Can

Roter Mond – Herbert Grönemeyer

Moon Is On The March – The Builders And The Butchers

Moonlight – Bob Dylan

Blame The Moon – Beth Hart

Midnight Moonlight – The Be Good Tanyas

Mountains On The Moon – Al Deloner

Max Raabe – Ich sing Am Liebsten, Wenn Der Mond Scheint

Über Dir Der Mond – Element of Crime

Und ganz zum Schluss, weil ja auch der Mars inzwischen erobert wurde, hier noch der Mars-Song für die Ewigkeit – „Life On Mars“ vom unsterblichen Major Tom der Popmusik, David Bowie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.